Vorbericht Racing Days Eiselfing

Das erste Highlight des Jahres steht an. Am kommenden Wochenende starten wir zum insgesamt 5. Mal in Folge bei den Kart 2000 Racing Days im bayrischen Eiselfing. Für uns also schon eine lieb gewonnene Tradition an diesem sehr besonderem Race teilzunehmen. Genauso wie auf das Rennen freuen wir uns nämlich auch auf die After-Race Party. Dieses Jahr unter dem Motto „Malle meets Elektro“. Da werden die Beats dann nur wieder so raus gehauen, dass sich die Balken biegen. Wie bestellt scheint auch das Wetter. So sind für das Wochenende hochsommerliche Temperaturen vorausgesagt. Was will man mehr? Gespannt sind wir trotzdem, ob es nicht doch ein lokales Regengebiet schafft bis zur Raab Halle vorzudringen, um für etwas Durcheinander auf der In- und Outdoor Bahn zu sorgen.

Das Rennen in diesem Jahr stellt uns vor neue Herausforderungen. Bei den vergangenen 4 Starts haben wir uns kontinuierlich gesteigert. P8/2014, P5/2015, P4/2016 gipfelte in einem für uns sensationellen P3 im vergangenen Jahr. Ein unvergessliches Ergebnis angesichts der damaligen Konkurrenz. Noch immer dröhnt „How much is the fish“ durch unsere Köpfe. Unseren Podiumsplatz zu verteidigen bzw. sogar noch einmal zu verbessern wird allerdings sehr schwierig. Auch in diesem Jahr haben sich wieder sehr starke Konkurrenten angesagt.

Neben den Titelverteidigern ist auch das 2. Top Team Scharmüller wieder mit von der Partie, diesmal sogar mit 2 Teams. Dazu noch die weiteren starken TKC Teams Kart & fun Neckartenzlingen und Go Fast pb upgraded RT. Nichtsdestotrotz ist ein Top 5 Resultat für uns das ausgemachte Ziel, wenn auch weitere starke Konkurrenz wie z.B. DS Racing am Start ist. Daneben gibt es sicher auch noch das eine oder andere Team, dass jetzt noch niemand auf dem Zettel hat.

Durften wir uns im letzten Jahr noch darüber freuen, dass wir unseren Kart „Rentner“ Speedy dort nach langer Zeit wieder gesehen haben, so kommt es in diesem Jahr noch besser. Von wegen Rentner. Dieses Jahr ist Speedy sogar bei uns am Start. Für uns natürlich eine super Sache, dass der schnellste schweizer Kart Rentner aller Zeiten wieder bei uns mitfährt. Trotzdem haben wir auch eine kleine Träne im Auge, bedeutet dies doch auch, dass die Humpenheber nicht mehr am Start sind. Gerade in Eiselfing haben wir uns mit den Humpenhebern immer wieder spannende Duelle geliefert.

So sind auch Daniel und Clemens dieses Jahr für uns am Start bzw. dabei. Auch diese Beiden gehörten in den vergangenen Jahren immer zum festen Inventar der Humpenheber und können auf eine lange und erfolgreiche Eiselfing Historie zurückblicken. So ist natürlich auch Eros, der heimliche Humpenheber Herbergsvater dort wieder dabei. In diesem Jahr verstärkt er, als langjähriges Vereinsmitglied, die Hot Wheels bei ihrem und seinem Heimrennen. Überrascht hat uns auch, dass das Top Heim Team von Kart 2000 dieses Jahr nicht am Start ist. Die Jungs der Bahn haben diesmal die Seite gewechselt und werden die Rennleitung übernehmen und somit einen völlig neuen Blick auf das Geschehen bekommen.

Zu den beiden bereits genannten Fahrern sind in diesem Jahr natürlich auch Björn, Kevin und Silvan wieder mit am Start, die seit Jahren zu unseren Stammfahrern zählen. So sind wir guter Hoffnung, dass wir unser Ziel erreichen. Als Special Guest haben wir diesmal einen sehr talentierten Nachwuchsfahrer im Team. Der 17-jährige Niclas Nießner ist unser Fahrer Nr. 6. Mit ihm begrüssen wir auch seinen Vater Steffen in unseren Reihen. Und wenn alles nicht reicht, dann holen wir unser Ass aus dem Ärmel. Nach fast 2-jähriger Pause freuen wir uns riesig, dass Andy Weissenberger das Team ums Team verstärken wird und mit Rat und Tat zur Seite steht. Abgerundet wird unser Team wie immer von Susi, die einmal mehr alles im Bild festhalten wird.

Share Button