Vorbericht Racing Days Eiselfing

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit. Die Racing Days von Kart 2000, im bayrischen Eiselfing, stehen vor der Tür. Wir freuen uns riesig auf die 4. Teilnahme. Nach P8/2014, P5/2015 und P4/2016 sind wir gespannt, welches Ergebnis wir diesmal erreichen werden. Gespannt sind wir aber auch auf das Wetter. Die Vorhersagen für das Wochenende schwanken je nach Anbieter von sehr gut bis sehr schlecht. Meldet der eine Dienst für Samstag 14 Sonnenstunden so meldet der Andere 90% Regenwahrscheinlichkeit. Die Wahrheit wird wohl irgendwo dazwischen liegen, wobei ich darauf hoffe, dass es mehr Sonnenschein als Regen gibt.

Danach dann die legendäre Party, die dieses Jahr unter dem Motto „90er Jahre“ steht. Genau unser Ding also, so dass wir es richtig krachen lassen können. Das würde natürlich noch mehr Spaß machen, wenn man zuvor auch ein gutes Rennen abgeliefert hat. Dieses Jahr scheint es aber besonders schwierig zu sein wieder in die Top 5 zu kommen. Mindestens 5 Teams liebäugeln mit einem Podestplatz. Den Sieg allerdings werden wohl wieder Avia, als Titelverteidiger, und Scharmüller unter sich ausmachen, wenn nichts Unvorhergesehenes passiert.

Dahinter lauern dann einige Teams, die den letzten Podestplatz erreichen wollen. Allen voran natürlich das Heimteam von Kart 2000, aber auch die starken Hot Wheeler, die auf ihrer Heimbahn ebenfalls nicht zu unterschätzen sind. Mit DS Racing, Cartteam.de und den Humpenheber sind 3 weitere Aspiranten am Start, die sich den Sprung aufs Podest auf die Fahne geschrieben haben. Dazu kommt dann vermutlich noch mindestens ein Team, dass jetzt noch keiner auf der Rechnung hat. Da müssen wir halt schauen, was für uns noch übrig bleibt.

Wie auch immer das Rennen ausgeht finden wir es klasse, dass wir unseren „Kart-Rentner“ Speedy dort nach langer Zeit wieder sehen, der gemeinsam mit Daniel und Tamara eben für die Humpenheber, mit Teamchef Clemens, an den Start geht. Da haben wir uns natürlich auch gedacht, dass wir einen weiteren unserer „Kart-Rentner“ reaktivieren müssen. Es freut uns daher ganz besonders, dass sich Gunnar doch nochmal hinter das Lenkrad schwingt und sich mit Frau und Kind auf den weiten Weg macht. Da lag es dann auch nahe, dass wenn er schon an Erfurt vorbeifährt, er dort natürlich einen Gastfahrer einsammeln muss.

Ganz ohne Pferdinand & Atti, dafür aber mit seiner Romina, „checked“ Tom unterwegs ein und vervollständigt unsere Crew, zu der natürlich auch unsere 3 Stammpiloten Kevin, Björn und ein hoffentlich Silwahnsinn aufgelegter gehören. Ob das allerdings schon ausreicht um überhaupt einen vernünftigen Platz zu erreichen können wir nicht sagen. Deswegen haben wir unser Team mit einem weiteren Fahrer aufgestockt, der schon einige Rennen für uns gefahren ist. Über ihn freuen wir uns genauso wie über die anderen fünf. Nach seiner überragenden Titelverteidigung bei der PIKC in diesem Jahr, unterbricht Seppl den Urlaub mit seiner Liebsten für einige Stunden und komplettiert unser Team. Vielleicht schaffen wir es zu 6 dann ja auch das eine oder andere, der zuvor genannten Teams, hinter uns zu lassen. Wir werden es sehen. Samstag Abend wissen wir mehr.

Share Button