TKC Saisonstart mit Doppel-Veranstaltung

Nach einer sehr langen Pause konnte endlich auch die TKC, mit einer Doppel-Veranstaltung, in die neue Saison starten. Für uns bedeutete dies eine Pause seit dem 12h Rennen in Bad Rappenau, am Tag der deutschen Einheit, im letzten Jahr. Eine (fast) ganze Schwangerschaft also und so galt es zu befürchten, dass sich das Team vergrößert hat. Dem war zum Glück nicht so und auch gewichtstechnisch waren alle Fahrer auf dem Niveau des Vorjahres.

Und dennoch – Corona hat deutliche Spuren hinterlassen. Anstatt der eingeschriebenen 18 Teams starteten am Samstag beim 7h Rennen „nur“ noch 15 Teams. Am Sonntag, bei den Sprintrennen, waren es dann nur noch 14 Teams. Auch ein traditioneller Austragungsort der TKC, Kart 2000 Eiselfing, steht dieses Jahr nicht zur Verfügung. Da überrascht es umso mehr, dass mit dem Team Gentlemen Drivers by Drakenburgring ein norddeutsches Team dabei ist.

Gelegen auf halber Strecke zwischen Hannover und Bremen ist Teamchef und Inhaber Marco Brehm immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. So sind die weiten Anreisen zwar ein lästiges Übel, belohnt wurden die Gentlemens dafür aber mit einer sehr achtbaren Leistung und 2x P8. Auch das Team Vaillant E zauberte mit Moritz Gorges einen norddeutschen Fahrer aus dem Hut. Auch er zeigte eine klasse Leistung.

Nicht zuletzt wurde auch dadurch dem „Comeback-Team“ vom Kart 2000 Racing Team, eine noch bessere Rückkehr in die TKC vermasselt. Dennoch mit P3 im 7h Rennen und P4 am Sprinttag zeigte die Crew um Tobi Laube wozu sie im Stande ist. Ein ganz klarer Podiumsanwärter, genauso wie die Sieger-Teams von Scharmüller A/D (P1 7h) und PF Racing (P1 Sprint), die in diesem Jahr den Titel wohl unter sich aus machen.

Für uns waren beide Tage sehr mühsam. Die lange Pause war nicht zu übersehen. So kamen wir zu Beginn überhaupt nicht in Tritt und fuhren ziemlich weit hinterher. Erst mit zunehmender Renndistanz wurden wir schneller und konnten uns am Samstag noch auf P5 vorkämpfen. Dann kam der Sonntag und auch dieser war durchwachsen. Ein Sprinttag mit insgesamt vierzehn 25 Min. Rennen, die sehr zäh waren. Am Ende dann auch hier ein leistungsgerechter P5 für uns.

Sprintrennen?
Da die TKC eine Langstreckenmeisterschaft ist, war es für mich schon sehr ungewöhnlich, dass es einen Sprinttag geben würde. Aber okay, kann man ja mal machen. Nach den Erfahrungen hiermit finde ich aber auch, dass es dabei bleiben sollte. Der Teamgedanke, der in einem Langstreckenrennen viel wichtiger ist, steht für mich in dieser Meisterschaft ganz klar im Vordergrund.

Sprintrennen sind, wie der Name schon sagt, nun mal etwas völlig anderes und passen daher vom Charakter her nicht in eine Langstreckenmeisterschaft. Insgesamt fand ich die Veranstaltung zu unübersichtlich. Kennt man von Langstreckenrennen her immer seine jeweiligen direkten Konkurrenten so war es hier nicht so. Zu keiner Zeit hatte man einen Überblick über den Gesamtstand. Somit fehlte die Spannung, die man aus Langstreckenrennen kennt, wenn es eng zugeht.

Aus meiner Sicht spricht allerdings nichts dagegen, so einen Sprintevent zu veranstalten. Nach dem Motto TKC & Friends kann nach dem Vorbild vieler internationaler Meisterschaften ein separater Event veranstaltet werden. An einem ganzen Wochenende mit vielen Sprintrennen, wenn gewünscht inkl. Halbfinale und Finale, könnte dann der beste und schnellste TKC Fahrer der Saison unabhängig gekürt werden.

Eine Vermischung mit den Langstreckenrennen hingegen, die ohnehin immer weniger werden, finde ich überflüssig und spiegelt den Charakter dieser Meisterschaft auch nicht wieder. Meine Meinung.

Endstände:

 TKC 1. Lauf 7h Landau - 10.07.2021Runden
1.Scharmüller A/D466
2.PF Racing466
3.Kart 2000 Racing Team463
4Vaillant E463
5.Formiko Racing Team461
6.Limitless Racing461
7.POWERhall Racing Team460
8.Gentlemen-Driver by DBR460
9.KCL Racing Team459
10.Paydrivers459
11.Black Crows458
12.BKD Günzburg457
13.PegaMenis Racing Team455
14.Kartbahn Bad Rappenau452
15.Black Phoenix Grand Prix446
 TKC 2. Lauf Sprintrennen - 11.07.2021Punkte
1.PF Racing313
2.Scharmüller A/D305
3.Vaillant E281
4Kart 2000 Racing Team267
5.Formiko Racing Team221
6.Limitless Racing204
7.POWERhall Racing Team185
8.Gentlemen-Driver by DBR177
9.KCL Racing Team162
10.Black Crows142
11.Kartbahn Bad Rappenau137
12.Paydrivers126
13.Pegamenis Racing Team121
14.Black Phoenix Grand Prix97

Share Button