TKC 8. Lauf in Kaufbeuren

img_4296Die All-Kart Bahn in Kaufbeuren bleibt für uns ein schwieriges Terrain. Die Strecke ist zwar nicht allzu schwierig, dafür wird man aber für jedes Gramm zuviel bestraft. Irgendwie will es dort jedenfalls nicht klappen. So taten wir uns auch am vergangenen Samstag, beim 8. Lauf der TKC, wieder sehr schwer. Am Ende ein durchwachsener P8 unter 19 Startern.

Wie bereits in den Jahren zuvor liegt uns diese Bahn scheinbar nicht. Offensichtlich haben wir noch immer nicht den richtigen Dreh zu dieser Strecke gefunden. Darüber konnte auch der einzige furiose Turn von Silvan nicht hinwegtäuschen, als er kurz vor Schluss die schnellste Rennrunde, in einer 32,95 Sek., nur um 1/100 Sek. verpasste.

Zuvor hatten wir einfach schon zuviel liegen gelassen. Am Ende waren wir jedenfalls ganz schön weit weg von der Musik. Klar ist, dass man in Kaufbeuren ganz deutliche Vorteile hat, je näher man an die geforderten 85 kg rankommt. Jedes Gramm zuviel wird dort bestraft insbesondere mit den nicht so performanten Karts.

Die Strecke ist einfach zu einfach, so dass man als Fahrer quasi nichts rausholen kann. Dazu kommt dann noch, dass deswegen auch viele Fahrer dort weniger Probleme haben eine höhere Konstanz hinzubekommen. Fällt auch nur einer im Team etwas ab, dann ist es das in der TKC schon gewesen, insbesondere aber in Kaufbeuren.

Somit kamen wir eigentlich zu keiner Zeit für einen der vorderen Plätze in Frage. Das es schwer werden würde zeigte sich schon im Training (P13) und auch im Qualifying, wo es sehr eng war. Silvan brachte uns in einer 33,97 Sek mit P8 ins Q2, wo Björn dann aber mit 33,98 Sek. auf P11 landete und damit 1/10 hinter hinter P7, welcher zur Teilnahme an Q3 gereicht hätte.

An der Motivation hat es jedenfalls nicht gelegen. Lagen wir bis zur Rennmitte dauerhaft zwischen P10 und P13 konnten wir uns in den letzten 3 Stunden wenigstens noch auf P8 verbessern und somit etwas Schadensbegrenzung betreiben. Nun gilt es für uns beim nächsten Lauf in Sulz wieder ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Ein Glückwunsch geht von uns natürlich an die verdienten Sieger von Scharmüller A/D sowie an Avia Racing Süd auf P2 und dem überraschend starken Team von Kunstwerk Kartarena Ingolstadt auf P3. Vielen Dank aber auch an alle anderen Teams für dieses einmal mehr sehr faire Rennen.

Endstand:

 TKC 8. Lauf 7h Kaufbeuren - 24.09.2016Runden
1.Scharmüller A/D740
2.Avia Racing Süd740
3.Kunstwerk Kartarena Ingolstadt Racing Team738
4.Kart & fun Racing Team738
5.Kart 2000 Racing Eiselfing736
6.BKD Günzburg 1735
7.Racing Team Stuttgart735
8.Formiko Racing Team733
9.GR International Racing 1733
10.Forever Racing733
11.All-Kart Racing731
12.Kelden Racing731
13.BKD Günburg 2729
14.MSC Lechbruck729
15.Hot Wheels Team 2728
16.Hot Wheels Team 1728
17.Animi Ardor Racing726
18.Kart & fun Junior Team726
19.GR International Racing 2726

img_4296

Share Button