László Lörincz

László unterstützt seinen Sohn Ronald schon seit Jahren tatkräftig und hat sich dabei als Coach und Taktik-Fuchs einen Namen gemacht. 2013 führte „der Mann mit dem Fernglas“ als Teamchef Ronald und Andy zum Meistertitel der GoEasy Team Kart Cups mit dem Team Wlen Bazinga DE. Die komplette Saison 2014 war Laszlo bei der IKL Saison sowie die 24h Rennen in Eiselfing, Grimma und Kaufbeuren als Teamchef dabei. Daneben war er auch hauptverantwortlich für die Rennen im schweizerischen Go-Easy Team Cup sowie in Fimmelsberg. Ende 2014 hat auch László das Formiko Team verlassen, um gemeinsam mit seinem Sohn neue Herausforderungen anzugehen.

Thomas Trauernicht

TC_Thomas Trauernicht

Der gebürtige Ostfriese gründete das Formiko Racing Team im Dezember 2013.

Formiko ist Esperanto und bedeutet: Ameise. Die Ameise verkörpert ein starkes, fleißiges und flinkes Lebewesen, mit einer hohen Widerstandsfähigkeit sowie extrem gutem Teamwork. Attribute, die wir für uns im Indoor Kartsport auch in Anspruch nehmen wollen. Der Fokus liegt dabei eindeutig auf der Förderung von jungen bzw. hungrigen Kartfahrern und Talenten, die bisher nicht großartig für andere Teams in Erscheinung getreten sind.

Wir sind leidenschaftliche Motorsportler aus der Schweiz und aus Deutschland und starten in Langstrecken Teamrennen mit einer Dauer von 3 Std (mit 2 Fahrern) bis zu 24 Std. (6 Fahrer), in ganz Deutschland. Highlights dabei sind die Kart 2000 Racing Days mit dem 24 Std. Rennen in Eiselfing (Bayern) sowie weitere 24 Std. Rennen wie z.B. in Grimma (Sachsen).

Um die Fähigkeiten bzw. das fahrerische Profil unserer Fahrer zu verbessern haben wir von anbeginn großen Wert darauf gelegt, gegen die namhaftesten Teams Deutschlands zu fahren. Dazu war und ist uns kein Weg zu weit. So haben wir von Süd nach Nord als auch von West nach Ost an vielen Rennen und auch Serien, als Stamm oder Gastteam, teilgenommen (TKC, NTC, IKL, GPF, CCKC, Formel 10 ).

Die Meisterschaft dieser Serien wird in der Regel von Februar bis November, in 8 bis 10 Rennen über 6 bis 12 Stunden, durchgeführt. Die Rennen finden in ganz Deutschland statt.

Unsere Teamfarben sind Rot, Schwarz und Weiß.

Die Statistiken aller Rennen an denen wir teilgenommen haben findet ihr hier: Statistik