Ein weinendes und ein lachendes Auge in Grimma

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge sind wir vom ersten 12 Stunden Nachtrennen der TKC, in Grimma, heimgekehrt. Ein weinendes Auge deswegen, weil wir im ganzen Rennen nicht wirklich konkurrenzfähig waren. So kamen wir nie für einen Platz auf dem Podest in Frage. Am Ende mit P7 Gesamt unter 19 Startern daher ein eher ernüchterndes Ergebnis. Ein etwas mehr als 80-minütiger Regenschauer am Ende des Rennens sorgte dann auch dafür, dass wir selbst für die Top 5 nicht in Frage kamen. Trotzdem hatten wir auch ein lachendes Auge. …weiterlesen

TKC mit 12h Nachtrennen in Grimma

Am kommenden Wochenende geht’s auf ins sächsische Grimma. Zum ersten Mal in der Geschickte der TKC überhaupt findet ein Rennen auf der sehr anspruchsvollen In- und Outdoor Bahn des Laps Kartcenter statt. Ein extrem hartes Wochenende steht uns also bevor, steht Grimma, mit einer Entfernung von ca. 740 Km, für eine doch ziemliche weite Anreise. Zwar kennen wir die Bahn durch die Teilnahmen an mehreren 24h Rennen dort, dennoch wird dieses Mal besonders hart. Das Rennen hält nämlich 2 weitere Besonderheiten für die Teilnehmer auf Lager: …weiterlesen