Start in die neue TKC Saison

Start in die neue TKC Saison. Endlich geht’s wieder los. Zwar nicht am gewohnten Ort in Landsberg am Lech, dafür aber auf der genauso tollen Bahn in Bad Rappenau. Unsere 4. Saison in der TKC, die für uns bisher eine stetige Lernkurve war. Thomas Schaller’s Serie hat sich mittlerweile von einer der besten Serien zum Nonplusultra im deutschen Indoorkartsport entwickelt. Wir sind daher gespannt wie dieses Jahr verlaufen wird. Bisher konnten wir uns jedes Jahr steigern. P6 Gesamt im ersten Jahr 2016, P4 2017 und mit P3 im vergangenen Jahr der anvisierte Sprung auf das Gesamt Podest. Ob die Lernkurve weiter nach oben zeigt? Wir hoffen es, wissen aber auch wie stark die Konkurrenz ist.

Da sind vor allem die Seriensieger von Team Scharmüller, die auch in diesem Jahr wieder der heißeste Favorit auf den Titel sind. Sieger der vergangenen beiden Jahre und wenn man ehrlich ist, weit und breit kein Konkurrent in Sicht. Wären da nicht die schnellen Jungs von Kart & fun Neckartenzlingen, die bereits 3x den Vize Meister Titel errungen haben. Ein sau starkes Team. Ist vielleicht da diesmal der Meister Titel drin? Wir wissen es nicht.

Unsere Zielsetzung wird auf jeden Fall die Verteidigung des 3. Platzes in der Gesamtwertung sein. Allein das wird schon schwierig genug. Go Fast pb upgraded Racing Team hat sich in diesem Jahr nochmal verstärkt und nimmt mit Sicherheit das Gesamt-Podest ins Visier. Auch das nun unter dem Namen Kartbahn Alemannenring (ehemals Apex Racing) fahrende Team muss hier ganz klar genannt werden, konnte man im vergangen Jahr doch einige Rennen bereits auf dem Tagespodest beenden. Auch hier sind unter neuem Sponsoring jetzt sicher höhere Ziele gesteckt. Das Können dazu ist Zweifelsfrei vorhanden.

Als Geheimfavorit gilt sicher auch das Nitro Racing Team, mit seinen jungen und talentierten Fahrern sowie das Team der Kartbahn Bad Rappenau, die ebenfalls für die eine oder andere Überraschung gut sind. Gespannt sind wir aber auch auf das neu formierte Sehklar Racing Team, das bisher mehr im Norden bzw. Westen Deutschlands gefahren ist sowie auf die Neueinsteiger aus der Schweiz, dem Team Swiss Karting Academy. Dazu kommen neben anderen talentierten Teams wie den Paydrivern, dann noch die arrivierten Teams von BKD Günzburg, den Hot Wheels oder das Racing Team Stuttgart. Insgesamt ein bunter Haufen also, den Thomas Schaller da mittlerweile um sich versammeln konnte.

Wir hoffen jedenfalls auf einen guten Saisonstart auch wenn die Vorzeichen diesmal anders sind.  Erst vor kurzem wurde die Strecke in Bad Rappenau komplett umgebaut. Daher zählt mindestens am kommenden Samstag das Heimteam der Kartbahn Bad Rappenau auf jeden Fall zu den ganz heißen Sieganwärtern. Angesichts dieser Voraussetzung hoffen wir natürlich soweit wie möglich nach vorne fahren zu können. Ob es aber wieder zu einem Podestplatz reicht ist dabei alles andere als sicher. Auf jeden Fall werden Björn, Kevin, Silvan und Tobi alles dafür geben. Drückt uns die Daumen.

Wir wünschen allen anderen Teams eine gute Anreise und freuen uns schon auf dieses erste Race unter leicht verändertem Reglement.

 

Share Button