Sieg beim 6. Lauf der IKL

Beim 6. Lauf der IKL sind wir kurzfristig als Gastteam an den Start gegangen. Björn, Kevin und erneut Johannes stellten sich dem Kampf gegen die Teams der IKL auf der anspruchsvollen Bahn von Bad Rappenau. Ein Podestplatz war das ausgemachte Ziel, wenn dies Ziel auch nicht so einfach zu erreichen war. Die IKL fährt mit einem max. Gewicht von nur 80 Kg und gerade auch viele Stuttgarter Teams fühlen sich hier heimisch. Kein einfaches Unterfangen also.

Das 2-stündige Training verlief sehr gut und langsam konnten wir uns an das Profil der im Sommer umgebauten Strecke herantasten. Klares Urteil aller 3 Fahrer: Die Strecke macht einfach Bock. Dazu noch erstklassig vorbereitete Karts. Was will man mehr? Im Qualifying konnte Björn unser Kart dann in einer 52,19 Sek. auf P3 stellen. Er lag damit nur knapp 1/10 hinter The Beast Waldshut, wo unser Fahrer Silwahnsinn das erste Mal nach der langen Sommerpause wieder ins Lenkrad griff. Er stellte das Kart in einer 52,09 Sek. auf Pole.

Nach Rennstart konnte Silvan dann zwar etwas wegziehen, dennoch gelang es Björn das Racing Team Stuttgart, mit Marvin am Steuer, zu überholen und auf P2 vorzufahren. Da wir mit Startnummer 12 den ersten Stint sehr lange fahren konnten gelang es Björn, dank einer erstklassigen Leistung, das Kart auf P1 liegend an Johannes zu übergeben. Diesen Vorsprung ließen wir uns dann nicht mehr nehmen. Johannes mit einem super Stint und danach Kevin als unser vermeintlich schnellster Pilot bauten den Vorsprung weiter aus.

Auch in den weiteren Stints fuhren Björn, Kevin und Johannes auf hohem Niveau konstante Zeiten und lagen am Ende alle innerhalb von 2/10 Sekunden. Eine tadellose Leistung also, die mit dem verdienten Sieg belohnt wurde. So fuhren wir nach 498 Runden mit einer Runde Vorsprung über die Zielinie. Im letzten Stint konnte dann auch Johannes knapp unsere schnellste Rennrunde in einer 51,30 Sek. fahren. P2 an das Racing Team Stuttgart sowie P3 an die Kartbahn Bad Rappenau.

Glückwunsch auch an Silvan, der in einer 51,21 Sek. die schnellste Rennrunde fuhr. Ein Dankeschön geht an alle Teams sowie an die Kartbahn Bad Rappenau für dieses super faire Rennen, in dem es nur 2 schwarze Flaggen für überfahren der Haltelinie gab.

Endstand:

 IKL 6. Lauf 444 Min. Bad Rappenau - 16.09.2017Runden
1.Formiko Racing Team498
2.Racing Team Stuttgart497
3.Kartbahn Bad Rappenau495
4.JSDW powered by BL494
5.Kartbahn Alemannenring494
6.The Beasts Waldshut494
7.Black Crows Landsberg493
8.Animi Ardor Racing492
9.Flexible Schwaben492
10.Stuttgart Power Racing491
11.Kartraceland Weil Racing Team488
12.Team Hardcore Marktl485
13.Kartraceland Friends482

Share Button