Podest beim 7h on the Grip

Am vergangenen Wochenende haben wir uns erneut der Herausforderung gestellt das „On the Grip“ Race bei Kart & fun in Neckartenzlingen zu fahren. Getreu unserem Motto „The Challenge is our Passion“. Nach P4 2017 und 2019 (6h, 13 PS) nun endlich der Sprung aufs Podest mit den neuen 9 PS Karts im 7h Rennen. P3 unter 12 Teams. Spitzenmässig, einfach der Hammer. Jeder, der schon Mal bei Kart & fun gefahren ist, weiß was es bedeutet auf dieser Strecke ein mehrstündiges Rennen zu fahren. On the Grip, wie Betreiber Achmet Chousein sein Rennen nennt, ist dabei nicht nur eine Bezeichnung, nein es ist vielmehr ein Versprechen. Der Grip ist mega und entsprechend geht das Rennen auf die körperliche Substanz, je länger das Rennen dauert.

Auf Grund von Urlaubsabwesenheiten waren wir lange auf der Suche nach einem 3. Fahrer. Kurzfristig ist es uns dann zum Glück gelungen mit Dave Veile einen weiteren Fahrer für das Rennen an Bord zu holen. Ein klasse Typ, der nicht nur menschlich einfach Top ist. Ein Ausnahmepilot, der perfekt zu uns passt. Nicht nur deswegen haben wir natürlich mit P3 geliebäugelt. Mit Niclas, der auch bei Kart & fun groß geworden ist und Silvan waren unsere beiden Stammpiloten mit am Start. Ein starkes Trio also um P3 zu erreichen. Dennoch war uns bewusst, dass das nicht einfach wird. Gerade im Nachwuchsbereich setzt Kart & fun deutschlandweit Maßstäbe. So lernen die jungen Piloten das Kartfahren doch gleich auf der wohl härtesten Strecke Deutschlands.

Mit insgesamt 8 Hausteams und vielen jungen und talentierten Piloten, starteten mit uns auch 4 Gast-Teams. 2 Teams von der Kartbahn Alemannenring in Singen sowie ein Team aus Rottweil. Die Top Favoriten auf den Sieg waren natürlich schnell ausgemacht. Neben TKC Leader PF Racing kam dafür nur das 2. TKC Team Limitless Racing in Frage, welches ebenfalls von Kart & fun stammt. Auch auf den 3. Platz schielten neben uns, mit dem weiteren TKC Team Paydrivers sowie dem Team Kart & Köftespieß mindestens 2 weitere starke Heimteams aus Neckartenzlingen.

Im Training konnten sich alle 3 Fahrer warm fahren und waren gut unterwegs. Das Hot-Lap Qualifying auf einem neutralen Kart bestritt dann Niclas für uns. In einer 28,03 Sek. stellte er unser Team auf P2, knapp hinter PF Racing mit Niklas Krüger am Steuer, aber auch knapp vor Limitless Racing. Nach Rennstart konnten wir uns zunächst auf P2 etablieren. Wir entschieden uns dann aber auch sofort die 2 geforderten Heavy Turns mit 95 Kg anstatt der üblichen 85 Kg zu absolvieren. Das erledigte Silvan mit einem Doppelstint über jeweils ca. 32 Min. Das führte dann zwangsläufig dazu, dass wir uns nicht auf P2 halten konnten, obwohl Silvan eine klasse Leistung zeigte.

Im weitern Verlauf zeigten dann alle 3 Fahrer, dass sie Top Leistungen abliefern können und auch bereit sind sich zu quälen. Auch Dave, der zuvor noch nie auf der Strecke von Kart & fun gefahren war, konnte in jedem seiner 4 Stints absolute Topzeiten auf den Asphalt brennen. Silvan zeigte nach den Heavy Turns, dass wie immer Verlass auf ihn ist. So konnte auch er mit jedem Kart Zeiten unterhalb der 28 Sek. Marke abliefern. Von Niclas ganz zu Schweigen. Auf seiner eigentlichen Heimbahn fuhr er natürlich konstant unseres schnellsten Runden. Am Ende fuhr er dann auch, in einer 27,60 Sek., unsere schnellste Rennrunde. Das langte am Ende, um tatsächlich den Sprung aufs Treppchen zu schaffen. Nach 870 Runden überquerten, wir mit 3 Runden Vorsprung auf Kart & Köftespieß, auf P3 die Ziellinie.

Ein super Rennen mit einem für uns erstklassigem Resultat. Klare Rennsieger aber die beiden stärksten Teams. P1 natürlich an PF Racing, dass mit Niklas Krüger nicht nur den mit Abstand schnellsten Piloten stellte (Bestzeit 27,53 Sek.) sondern auch den mit der am Abstand meisten Fahrzeit. Auf P2 das starke Nachwuchsteam von Limitless Racing, die für uns einfach zu konstant und schnell waren. Ein Glückwunsch aber auch an alle anderen Teams. Jedes kann Stolz sein das Rennen bis zum Ende gefahren zu haben. Allein das ist schon eine klasse Leistung. Mindestens einmal sollte man in seiner Karriere bei Kart & fun gewesen sein und ein solches 6 oder 7 Stunden Rennen gefahren sein.

Ein weiterer Glückwunsch an die souveräne Rennleitung um Peter Schaich, der mit seinem erfahrenen Team jederzeit Herr der Lage war. Vielen Dank auch an Achmet für die Ausrichtung und auch ein sorry hier, dass wir nach Ende des Rennens einfach zu kaputt waren, um noch an der After-Race Party teilzunehmen. Wer weiß vielleicht klappt das ja beim nächsten Mal.

Endstand:

 7h on the Grip - Neckartenzlingen 11.09.2021Runden
1.PF Racing875
2.Limitless Racing873
3.Formiko Racing Team870
4.Kart & Köftespieß867
5.Paydrivers865
6.Kartbahn Alemannenring RT 1863
7.Kartgruppe Vögele859
8.Die TEOS850
9.Kartbahn Alemannenring RT 2844
10.Try Fast Rottweil841
11.Meta Transformers828
12.Team V8819

Share Button