P2 beim 9h Outdoor Race in Ampfing

P2 beim 9h Outdoor Race in Ampfing. Wer hätte das gedacht? Nachdem wir im vergangenen Jahr das erste Mal in Ampfing waren und dort überraschend den dritten Platz im TKC Testrennen belegen konnten, lief es diesmal sogar noch besser. Am Ende ein grandios erkämpfter zweiter Platz. Und diesmal war das Rennen kein Test mehr, sondern fester Bestandteil dieser TKC Saison. Als Vorbereitung darauf hatten etliche Fahrer vor 2 Wochen beim 24h Rennen in Ampfing teilgenommen. So auch unser Tobi Laube, der wirklich eine Gala Vorstellung ablieferte. Einfach unglaublich welchen Speed Tobi da auf den Asphalt brannte.

Im nur 20 minütigem Training sollte Tobi daher das gezogene Kart als erster unter die Lupe nehmen. „Wir müssen das Kart tauschen“ war dann sein einziger Kommentar, nachdem Daniel übernommen hatte. Dies zogen wir zunächst auch in Betracht als auch Daniel und Silvan nicht auf Touren kamen. Aus taktischen Gründen entschied ich mich jedoch gegen einen Tausch. So hatten wir dann auch keine ernsthaften Ambitionen im Qualifying. Trotzdem wollten wir im 25 Team starken Teilnehmerfeld natürlich nicht von weit hinten starten und so bekam Daniel zunächst den Auftrag unser Kart ins Q2 der besten 15 zu bringen.

Es war dann einfach pures Glück, dass er in den Windschatten eines anderen Fahrers kam und diesen perfekt ausnutzen konnte. Wir staunten nicht schlecht. P2 in einer 1:01:102 Min. In Q2 wollten wir dann mindestens in die Top 10 fahren. Also Tobi rein ins Kart, der das Vorhaben perfekt umsetzte. P6 in einer 1:01:139 Min. Eine optimale Ausgangslage für den Rennstart, den dann natürlich auch Tobi mit diesem schwierigem Kart in Angriff nehmen musste. Auch hier machte Tobi dann einen überragenden Job. Runde um Runde wurde er schneller und konnte sogar die Führung übernehmen. Insgesamt fuhr er in einem 5er Zug zusammen mit Scharmüller, Kartbahn Bad Rappenau, Sehklar Racing Team und dem sehr starken Neueinsteiger Swiss Karting Academy.

Gleich nach Tobi übernahm dann Silvan zum ersten Short Turn über 25 Min. bevor dann Björn direkt den Heavy Turn in Angriff nahm. Hier kam es dann zu einem kleinen Zwischenfall. Björn übernahm das Kart genau eine Runde vor unserem Kartwechsel. Er sollte also direkt wieder in die Box kommen. Da er jedoch der einzige Fahrer war, der zuvor gar nicht gefahren war, verwechselte er die Boxeneinfahrt und wollte zu früh abbiegen. Geistesgegenwärtig bemerkte er seinen Fehler jedoch und konnte das Kart dann, nach einem kleinen „Ausritt ins Grüne“, doch noch sicher zum Kartwechsel in die Box bringen. Allerdings merkte man ihm auch danach eine gewisse Zeit lang noch die fehlenden Streckenkenntnisse an.

Trotzdem machte er am Ende einen guten Job, genauso wie auch Daniel und Silvan (mit dem 2. Shortturn). Jederzeit waren wir unter den Top 4 zu finden. In dem Bewusstsein, dass wir fast dauernd einen Fahrerwechsel im Vorsprung waren, wurde unsere Hoffnung auf ein gutes Resultat dann immer größer. Als dann nochmal Daniel und Silvan sehr gut unterwegs waren, lagen wir, vor Tobis Abschlußturn, auf P3 etwa 35 Sek. hinter Kartbahn Bad Rappenau. Als für diese dann Dave Veile zum letzten Stint übernahm, verringerte sich unser Rückstand auf gut 15 Sekunden. Was dann passierte war an Spannung kaum noch zu überbieten. Zehntel für Zehntel knabberte Tobi vom Vorsprung ab und als dieser dann auf gut 10 Sek. geschrumpft war, nutzten wir unser technisches Equipment, um Tobi einen zusätzlichen Motivationsschub für die letzte halbe Stunde zu geben.

So übermittelten wir die jeweiligen Rundenzeiten und Abstände von der Box per WhatsApp an Björn. Der stand vorne an der Strecke und zeigte die Zeiten dann mit seinem iPad Tobi an. Mega geil zu sehen wie Tobi dann nochmals an Speed zulegte. Teilweise fuhr er 5-6 Zehntel schneller als Dave. So dauerte es nicht sehr lang und Tobi dockte auf der Zielgeraden an Dave an. Konsequent nutzte er dann sofort die Überhol-Möglichkeit am Ende der Geraden und übernahm P2. Wer nun gedacht hatte das wäre es gewesen sah sich getäuscht. Dave war längst darauf vorbereitet. Kaum war Tobi vorbei hängte er sich, mit all seiner Erfahrung, an dessen Heck und nutzte nun den Windschatten, den Tobi ihm bot.

Bei herrlichen äußeren Bedingungen waren lange Zeit keine 1:00 Min. Zeiten mehr möglich gewesen. Das änderte sich nun aber und Tobi und Dave pushten sich zu absoluten Topzeiten. So unterboten beide die Marke von 1:01 Min. mehrfach. Tobi musste sich unbedingt absetzen, sonst hätte Dave wohl möglich noch eine Chance bekommen, um das Blatt wieder zu wenden. Die Spannung war nun greifbar und erst nach einigen weiteren Überrundungen gelang es Tobi dann endlich sich langsam von Dave abzusetzen und P2 abzusichern. Doch gleich war das nächste Ziel ins Auge gefasst. Die schnellste Rennrunde. Tobi gab noch einmal alles verpasste den Zusatzpunkt aber leider erneut um eine hundertstel Sekunde. In einer 1:00:784 Min. langte es auch hier zu P2. Trotzdem waren wir nach Rennende hochzufrieden mit dem erzielten Resultat.

Ein Glückwunsch geht von uns an die Sieger vom Team Scharmüller sowie an Kartbahn Bad Rappenau zu P3 und dem tollen Fight. Ein weiterer Glückwunsch geht an Markus Wagner (Sehklar Racing Team), der völlig überraschend die Gunst der Stunde nutzte und für sein Team in einer 1:00:774 Min. die schnellste Runde fuhr. Ein Dank an die Kartbahn Ampfing die eine sehr ausgeglichene Kartflotte zur Verfügung gestellt hat sowie an Rennleiter und Veranstalter Thomas Schaller für die souveräne Durchführung. Als nächste steht nun das 12h Nachtrennen im sächsischen Grimma auf dem Programm. Wir freuen uns bereits sehr darauf.

Endstand:

 TKC 4. Lauf 9h Ampfing - 18.05.2019Runden
1.Scharmüller/WnG A/D517
2.Formiko Waldshut Racing Team516
3.Kartbahn Bad Rappenau516
4Kartbahn Alemannenring515
5.Go Fast pb ugraded RT 1515
6.Swiss Karting Academy515
7.Sehklar Racing Team513
8.Kartbahn Bad Rappenau 2513
9.Black Crows512
10.Nitro Racing512
11.Hot Wheels 05 Team 1512
12.Badenova Blue511
13.Go Fast pb ugraded RT 2511
14.Kart & fun Neckartenzlingen510
15.BKD Günzburg510
16.HJB Performance Racing509
17.Forever Racing Team509
18.NoNames509
19.Undercut Racing508
20.Animi Ador Racing508
21.Racing Team Stuttgart506
22.Badenova Orange505
23.Hot Wheels 05 Team 2504
24.Team X-Faktor502
25.SV Sulmetingen499

Share Button