Niclas Nießner

Formiko – Niclas – 18 Jahre

Niclas fährt schon seit vielen Jahren Kart. Begonnen hat er den Sport als Kart Slalom Fahrer für den Rallye Club Böblingen (2010 – 2015) und konnte hier in jungen Jahren bereits tolle Erfolge feiern. Nachdem er 2010/2011 in diesen Wettbewerb hinein schnupperte, erreichte er in den folgenden Jahren viele Meisterschaften in Baden-Württemberg, bevor er 2017  dann zum KFV Kalteneck-Holzgerlingen wechselte. Auch auf Bundesebene konnte er im Kart Slalom beachtliche Ergebnisse einfahren und bisher 3x die Deutsche Vize-Meisterschaft erlangen.

Als Kart Slalom Spezialist verfeinerte er sein Können parallel dazu in der Indoor-Kart-Schmiede Kart & fun Neckartenzlingen. Als überaus talentierter Fahrer fuhr er auch hier für seine Kartbahn diverse Meisterschaften im Schwarzwald Cup ein (Einsteiger bis Gruppe D) und konnte sich zugleich erste Sporen in Kart Team Rennen der Süddeutschen Hallenkartmeisterschaft (SHM) verdienen. Mittlerweile gehört er auch in der Neckartenzlinger Kartliga zu den Top-Fahrern und konnte auch hier die Meisterschaft der letzten beiden Jahren gewinnen.

Auch in der wohl stärksten deutschen Indoor-Kartserie, der TKC Süd, ist er kein Unbekannter mehr. 2016 noch im Gastteam der Kart & fun Junioren unterwegs, fuhr Niclas in den vergangenen beiden Jahren als Stammfahrer bei Kart & fun on the Grip bzw. Kart & fun fun (P8 – 2017, P9 – 2018). Auch hier konnte er bereits mehrfach auf sich aufmerksam machen und sein Talent auch auf ihm fremden Bahnen unter Beweis stellen. Wir freuen uns ungemein, dass Niclas ab der kommenden Saison für uns ins Lenkrad greifen wird und wünschen ihm mit uns natürlich viele weitere Erfolge.

Kart-Team Serien:
P1 Süddeutsche Hallenkart Meisterschaft (SHM) 2014/2015/2018
P1 Kartliga Neckartenzlingen 2017/2018
P1 Deutsche Kart Slalom Team Meisterschaft 2014
P1 Bad.-Würt. Kart Slalom Team Meisterschaft 2014/2015

Kart-Team Einzelrace:
P1 7h TKC Rottweil 2019
P3 24h Eiselfing 2019

24h Eiselfing 2018 (P4)

Single Fahrerserien:
P1 Schwarzwald Cup (SWC) 2014/2015/2018
P1 DMV Kart Slalom Bad.-Würt. 2012/2013/2014/2015/2017/2018
P2 Schwarzwald Cup (SWC) 2016
P2 Deutsche Meisterschaft Kart Slalom 2013/2014/2017

Tobias Laube

Formiko – Tobi – 29 Jahre

Mit 7 Jahren entdeckte Tobi das Kart fahren und drehte seine ersten Meter auf der Kartbahn in Eiselfing, bevor er dann von 1997 bis 2005 auch im Kartslalom unterwegs war. Hier konnte er auch seinen ersten Titel als Südbayrischer Meister im Jahre 2003 einfahren. Nach einem Jahr in der Süddeutschen Kadetten Meisterschaft (1999) fuhr er die Jahre 2005 und 2006 bei den Hot Wheels wieder vermehrt im Indoorbereich. Auch hier stellten sich dann die ersten Erfolge ein. Mit Mättig Racing erreichte er 2x das Podium in der damaligen Indoorkartliga. 2007 P2 in und im Jahr darauf nochmal P3.

Danach folgte der Wechsel zum Kartcenter Rostock Racing Team (KRRT), mit dem er 2010 dann auch sein Heim 24er, die 24h von Eiselfing, zum ersten Mal gewinnen konnte. Gleichzeitig gelang ihm auch mit diesem Team der Sprung aufs IKL Podest (2009). Die wohl erfolgreichste Zeit begann dann für ihn mit dem erneuten Wechsel zu Kart 2000 Racing Eiselfing. 2x konnte er die 24h von Eiselfing gewinnen (2012/2013) sowie im gleich Zeitraum die IKL. Dabei gelang es dem Kart 2000 Team als erstes überhaupt alle Rennen zu gewinnen. Auch nach dem Wechsel des Team von der IKL in die neugegründete TKC blieb man weiter auf der Erfolgsspur und konnte auch dort 2015 und 2017 P3 im Gesamt Klassement belegen.

Seit 2017 hat Tobi auch an diversen internationalen Wettbewerben, wie der IEKC, KWC und der PIKC teilgenommen. Dabei konnte er mehrere Einzel-Rennen gewinnen und durchaus beachtliche Erfolge erzielen. Seine größten Erfolge sind dabei zweifelslos die beiden Weltmeister Titel im Nations-Cup 2018 und 2019, die im Rahmen der Kart World Championship (KWC) ausgefahren werden. Zusätzlich wurde Tobi im Team sportvers.de auch Team Weltmeister der KWC 2019 im amerikanischen Charlotte.

Kart-Team Serien:
P1 Team Weltmeisterschaft (KWC) 2019
P1 Indoorkartliga (IKL) 2012/2013
P2 Indoorkartliga (IKL) 2007/2009
P3 Team Kart Cup Süd (TKC Süd) 2015/2017/2018
P3 Indoorkartliga (IKL) 2008

Kart-Team Einzelrennen:
P1 Nations Cup KWC 2018/2019
P1 24h Eiselfing 2010/2012/2013
P2 24h Eiselfing 2014
P3 24h Eiselfing 2015/2016

Sowie etliche Siege und Podiums in weiteren Team Rennen.

Single Fahrerserien:
P1 Südbayrischer Kartslalom Meister 2003
P2 German Indoor Kart Championship 2018

Teilnehmer:
P7 (von 70) Kart World Championship 2019 Charlotte – USA
P7 (bester Deutscher) Indoor European Kart Challenge (IEKC) 2017 Middelburg – Holland
P10 Indoor European Kart Challenge (IEKC) 2018 Middelburg – Holland
P23 (von 189) Kart World Championship 2017 Madrid – Spanien
P30 (von 132) Kart World Championship 2018 Stettin – Polen
P21 Polish Indoor Kart Championship (PIKC) 2017/2018 Stettin – Polen

Clemens Hehl

Als Clemens und Daniel 2009 das erste Mal das Kartraceland in Weil am Rhein betraten, konnte noch niemand ahnen was sich daraus entwickeln würde. Schnell fanden Vater und Sohn gefallen an dem Sport und wurden zu Stammgästen auf der Bahn. Recht zügig übernahm Clemens dann auch Verantwortung. So im Dreiland Winter Cup, wo er vielen Teams mit Rat und Tat zur Seite stand, die erstmalig dabei waren.

Bereits wenige Monaten später war Clemens dann auch ein wichtiger Bestandteil des IKL Teams des Kartraceland. Hier übernahm er die Verantwortung als Teamchef, zunächst des 2. und 3. Teams, dann aber auch für das 1. Team und errang die Vizemeisterschaft 2013. Parallel dazu stiegen Vater und Sohn auch im Schweizer Team Humpenheber ein, wo Clemens ebenfalls als Teamchef verantwortlich zeichnete. In dieser Zeit gewannen die Humpenheber dann u.a. 3x in Folge den Dreiland Winter Cup (2011-2013) und konnten auch beim 24h Rennen im bayrischen Eiselfing aufs Podest fahren (P2-2012, P3-2013/2014). Auch in der IKL gelang mit P3 (2012) der Sprung aufs Podest.

Zum Jahr 2014 dann der Wechsel von Daniel zum Team Eusteracing, wo auch Clemens erst als Co-Teamchef fungierte, bevor er dann 2015 im Team Kunstwerk/Eusteracing den Teamchef Posten übernahm. Das Team gespickt mit langjährigen Topfahrern gewann dann auch folgerichtig die TKC Süd 2015. Im gleichen Jahr entstand auch die Kooperation mit der Kartarena Ingolstadt und Clemens erreichte hier mit seinem Team P3 in der IKL. 2016 gelang dann nochmal der Sprung aufs Podest in der TKC Süd im Team Kunstwerk/Kartarena Ingolstadt.

Seit 2017 ist Clemens nun als Berater bei uns im Formiko Team. Über die Jahre hat er mit seiner Gewissenhaftigkeit einen untrügerischen Blick für die einzelnen Karts der jeweilen Kartflotten entwickelt, so dass wir immer ziemlich genau wissen, welcher Fahrer mit welchem Kart fahren sollte.

 

 

Kevin Haiber

Formiko – Kevin – 29 Jahre

Kevin fand bereits im Jahr 2001 Spaß am Kart fahren und startete seine Kart Karriere in der Jörg Van Ommen Kart Akademie. Von dieser Zeit an, bis zum Jahre 2012, absolvierte er seine Trainingseinheiten regelmäßig auf der indyKart Bahn in Rottweil. Auch nahm er regelmäßig am Schwarzwald Cup (SWC) wie auch an der Süddeutschen Hallenkart Meisterschaft (SHM) teil.

Seinen bisher größter Erfolg als Einzelfahrer erzielte er 2012 mit dem Gewinn des Schwarzwald Cups. In der SHM nahm er mit verschiedenen Teams teil. In den Jahren 2003 – 2006 griff er für Jäckle und Flaig ins Lenkrad bevor er dann ins Team seiner damaligen Heimbahn wechselte. Mit indyKart konnte er dann auch die SHM im Jahre 2008 gewinnen.

Mit dem Erfolg in der SHM startete er mit indyKart auch in der Indoorkartliga (IKL), um sich auch überregional mit anderen Teams und Fahrern zu messen. 2011 fuhr er die IKL dann für Voba-Raiba Racing bevor er 2014 zum Racing Team Stuttgart stieß. Dort feierte er 2016 auch seinen bisher grössten Erfolg als Teamfahrer mit dem Gewinn der IKL.

Seit 2016 verstärkt uns Kevin als Stammfahrer in der TKC Süd sowie bei weiteren Langstreckenrennen, die wir fahren werden.

Erfolge:

Kart-Team Serien:
P1 Indoorkartliga (IKL) 2016
P1 Süddeutsche Hallenkart Meisterschaft (SHM) 2008 + 2017
———————————————–
P3 Team Kart Cup Süd (TKC-Süd) 2018

Kart-Team Einzelrennen:
P1 10h Ingolstadt 2017
P1 7h TKC Rottweil 2018
P1 444 Min. IKL Bad Rappenau 2017
P1 444 Min. IKL Waldshut 2017
P1 444 Min. IKL Ingolstadt 2016
P1 444 Min. IKL Rottweil 2016
———————————————
P2 9h TKC Eiselfing 2018
P2 444 Min. IKL Bad Rappenau 2016
P2 444 Min. IKL Landau 2016
P2 7h TKC Bad Rappenau 2018
P2 7h TKC Ingolstadt 2017
———————————————
P3 24h Eiselfing 2017/2019
P3 9h TKC Ampfing 2018
P3 9h TKC Eiselfing 2017
P3 7h TKC Eiselfing 2019
P3 7h TKC Landau 2018
P3 7h TKC Bad Rappenau 2017

weitere Top Platzierungen:
24h Eiselfing 2018 (P4)
24h Grimma 2018 (P6)

Sowie etliche Siege und Podiums in 3h Team Rennen.

Single Fahrerserien:
P1 Kartliga (Süd) 2018
P1 Schwarzwald Cup (SWC) 2012

Teilnehmer:

Belgium National Championship (BNC) 2017 Dolhain – Belgien (P28 Overall)

Daniel Hehl

Daniel Hehl

Formiko – Daniel – 23 Jahre

Daniel begann im Jahre 2009 mit dem Kart fahren, als in seiner Heimatstadt Weil am Rhein das Kartraceland eröffnet wurde. Schnell wurde klar, dass er ein besonderes Talent für diesen Motorsport hat. Gefördert von seinem Vater Clemens, der seitdem nicht mehr von der Kartstrecke wegzudenken ist und sich auch als Teamchef einen Namen gemacht hat, fuhr Daniel schnell erste Erfolge ein. So wurde er zügig Stammfahrer im Kartraceland Racing Team sowie beim schweizer Team  Humpenheber, mit dem er mehrfach den Dreiland Winter Cup gewinnen konnte. 2013 konnte er dann bei der Europameisterschaft (EIKC), in Essen, als Einzelfahrer seinen bisher grössten Erfolg mit Platz 3 feiern.

Seine bisher erfolgreichste Zeit als Teamfahrer hatte er dann in den Jahren 2013-2015 im Team Eusteracing, mit dem er auch sein 1. 24h Rennen (Eiselfing) gewinnen sowie Siege in einigen Team Serien (TKC Süd, GoEasy) einfahren konnte. Nach einem Übergangsjahr im Team Kunstwerk Kartarena Ingolstadt, wo er 2016 immerhin auf P3 in der TKC Süd fuhr, verstärkt Daniel uns nun seit 2017 als Stammfahrer, nachdem er im letzen Jahr schon das 24h in Grimma für uns gefahren ist.

Kart-Team Serien:

P1 Team Kart Cup Süd (TKC Süd) 2015
P1 Dreiland Winter Cup 2011/2012
P1 GoEasy Team Cup 2014
P1 Süddeutsche Hallenkart Meisterschaft (SHM) 2017
—————————————————–
P2 Süddeutsche Hallenkart Meisterschaft (SHM) 2011
P2 Dreiland Winter Cup 2013
—————————————————–
P3 Team Kart Cup Süd (TKC Süd) 2016/2018
P3 DMV Indoorkartliga (IKL) 2015

Kart-Team Einzelrace:

P1 24h Eiselfing 2014
P1 24h Kaufbeuren 2014
P1 12h Landsberg 2015
P1 10h Ingolstadt 2017
P1 9h TKC Eiselfing 2015
P1 9h Eiselfing 2012
P1 444 Min. IKL Ingolstadt 2015
P1 444 Min. IKL Kaufbeuren 2014/2015
P1 444 Min. IKL Landau 2015
P1 7h TKC Rottweil 2015/2016/2018/2019
P1 7h TKC Landau 2015
—————————————————–
P2 24h Eiselfing 2012
P2 12h Bocholt 2014
P2 10h Bad Mergentheim 2014
P2 9h TKC Ampfing 2019
P2 9h TKC Eiselfing 2018
P2 555 Min. Weil am Rhein 2014
P2 7h TKC Ingolstadt 2017
P2 7h TKC Günzburg 2015
P2 7h TKC Sulz 2015
—————————————————–
P3 24h Eiselfing 2013/2019
P3 24h Leipzig 2015
P3 24h Essen Division 2 2015
P3 9h TKC Ampfing 2018
P3 9h TKC Eiselfing 2017
P3 7h TKC Kaufbeuren 2016
P3 7h TKC Landau 2016
P3 7h TKC Mannheim 2016
P3 7h TKC Landsberg 2015
P3 7h TKC Bad Rappenau 2015/2016

weitere Top Platzierungen
24h Eiselfing 2015 (P6)/2018 (P4)
24h Grimma 2014 (P5)/2015 (P12)/2016 (P7)/2018 (P6)
24h Köln 2015 (P4)

Sowie diverse weitere Siege und Podiums in 3h  Team Rennen

Single Fahrerserien:

P1 Kartraceland Formel 1 Meisterschaft 2010/2011/2012
—————————————————–
P3 European Indoor Kart Championship 2013
P3 Schwarzwald Cup 2011

Teilnehmer:

European Indoor Kart Championship (EIKC) 2013 Essen – Deutschland
Belgium National Championship (BNC) 2017 Dolhain – Belgien (P20 Overall)

Mathias Grooten

Race: 24h von Grimma 2016

Dazu ist es uns eine ganz besondere Ehre, dass wir den letztjährigen Indoor Kart Weltmeister der KWC, Mathias Grooten, aus Belgien, in unseren Reihen begrüßen dürfen. Mathias ist tatsächlich einer der erfolgreichsten Kartfahrer in Europa. Kein internationaler Event ist ihm zu weit entfernt, dass er nicht versuchen würde teilzunehmen. So gewann er auch die von Remik veranstaltete PIKC 2015 bereits einmal und hat auch dieses Jahr wieder, mit seinem Stammteam Bluestar Racing Team, genau wie in den letzten 6 Jahren, die Team-Weltmeisterschaft der KWC gewonnen. Ein ganz toller Typ dazu, der unseren Fahrern sicher noch den einen oder anderen Motivationsschub verpassen wird.

Stephan Hecklau

Race: Kart 2000 Racing Days 24h 2016

Der 24-jährige Hamburger ist ein leidenschaftlicher Kartfahrer, der sich sich sehr schnell auf neue Verhältnisse einstellen kann. Auf Grund seines großen Ehrgeizes dauert es häufig nur wenige Runden, um auch auf neuen und unbekannten Bahnen sofort Performance und Geschwindigkeit aufzubauen. Stephan hat einfach ein Gespür dafür ein Kart sehr schnell im Kreis zu bewegen. So hat er bereits einige starke Ergebnisse mit seinen Teams eingefahren, …weiterlesen