Alles beim Alten in Kaufbeuren

Alles beim Alten in Kaufbeuren trotz neuer Karts. Einen unspektakulären 6. Lauf der TKC sahen wir auf der Kartbahn von All-kart Kaufbeuren. Im Unterschied zu den vorherigen Rennen galt der Austragungsort als Corona Hot Spot, wegen einer größeren Anzahl Infizierter in einem Pflegeheim. Volle Aufmerksamkeit galt daher den Schutzmaßnahmen, die in Zeiten von Corona unabdingbar sind. Hier und da wurde natürlich mal vergessen den Mund-Nasen-Schutz rechtzeitig zu richten, aber im großen und ganzen wurden die Maßnahmen sehr, sehr gut eingehalten. Das dies nur deswegen Geschehen ist, weil der angrenzende Kino Palast Corona heißt, ist hingegen nur ein Gerücht.

Das Training lief einigermaßen gut und wir konnten uns in der oberen Hälfte des Klassements platzieren. Ins Qualifying startete dann Silvan, der uns in einer 35:46 Sek. auf P9 unter 21 Startern stellte. In Q2 sollte nun Tobi versuchen uns ins Q3 der schnellsten 5 zu bringen. Dies gelang ihm in einer 35:29 Sek. und P3 eindrucksvoll. So war es abschließend Ilia, der Q3 auf dem Wechselkart bestreiten musste. Hier gelang es ihm in einer 36:15 Sek. P4 als Startplatz für uns zu ergattern. Somit eine hervorragende Ausgangsposition für den Rennstart. Wir entschieden uns dazu Ilia gleich den ersten Short-Turn fahren zu lassen, um möglichst schnell auf Tobi zu wechseln, der mit dem gelosten Kart doch am besten zurecht kam.

Im weitern Rennverlauf waren alle Fahrer auf einem vergleichbaren guten Level unterwegs. Hier und da konnte Tobi dennoch ein Ausrufezeichen setzen und am Ende des Rennens sogar die schnellste Rennrunde für uns verbuchen. In einer 34:783 Sek. konnte er endlich den lang ersehnten Sonderpunkt einheimsen. Auch Daniel, der nach langer Zeit wieder ins Lenkrad griff, lieferte einen ganz starken Heavy Turn ab. Silvan und Ilia standen dem in nichts nach und konnten ebenfalls durchweg überzeugende Stints abliefern. So lagen wir bis gut 60 Minuten vor Rennende auf P2. Zu diesem Zeitpunkt wussten wir allerdings, dass wir den Klassenprimus Scharmüller nicht werden halten können. Viel besser als wir kam der Titelverteidiger mit der einzigen Obermöhre zu Recht, die wir eben am Rennende noch zu fahren hatten.

Nach überqueren der Ziellinie stand dann ein ernüchternder P5 für uns im Endergebnis, da auch die Kartbahn Bad Rappenau uns kurz vor der schwarz/weiß karierten Flagge noch überholen konnte. Der Gigant Dave Veile setzte ein klasse Überholmanöver in Forellenstich Form und brachte so sein Team noch auf P4. Der Glückwunsch geht von uns an die verdienten Sieger von PF Racing, an  Scharmüller zu P2 sowie an P3 Go Fast pb. upgraded Racing Team 1, welches mit diesem Platz endlich in die Erfolgsspur zurückkehren konnte.

Endstand:

 TKC 6. Lauf 7h Kaufbeuren - 19.09.2020Runden  
1.PF Racing693
2.Scharmüller/WnG A/D692
3.Go Fast pb ugraded Racing Team 1692
4.Kartbahn Bad Rappenau691
5.Formiko Racing Team691
6.Vaillant-E691
7.POWERhall Racing Team691
8.Black Crows691
9.Limitless Racing690
10.Nitro Racing688
11.Hot Wheels 05 Team 1688
12.Kart 2000 Racing Team686
13.Go Fast pb upgraded Racing Team 2686
14.Sehklar Racing Team686
15.PegaMenis Racing Team685
16.BKD Günzburg685
17.Paydrivers685
18.Kartbahn Bad Rappenau 2684
19.Black Crows pb New Generation683
20.Hot Wheels 05 Team 2677
21.Black Phoenix Grand Prix672

Share Button