5. Lauf TKC – Ein anderer Planet

IMG_4774Nachdem wir vor einer Woche noch einen sensationellen P3 beim 4. Lauf der NTC, im norddeutschen Rastede und dem damit verbunden Laufsieg der NTC feiern konnten, entwickelte sich der gestrige 5. Lauf der TKC, in Mannheim, für uns zu einem Rennen auf einem anderen Planeten. Sprichwörtlich oder auch sinnbildlich hieß der Austragungsort doch auch Planet Kart. Für uns am gestrigen Tage ein fremder Planet, der uns so gar nicht gelegen hat.

Bereits die Anreise nach Mannheim gestaltete sich teils schwierig. So erreichten wir den Planeten Kart mit fast 1 Std. Verspätung, da wir bereits hier Probleme mit der Zündung und den Triebwerken hatten. Kurz vor Karlsruhe dann völliger Stillstand irgendwo in der Milchstraße, da wo sich wohl auch nicht Raumschiff Orion und Enterprise begegnet sind. Da ahnten wir natürlich noch nicht, dass dies ein schlechtes Omen gewesen sein könnte. Das Training lief bereits und für uns saß Jedi Ritter Daniel im Kart, der sich mit uns gemeinsam vom hohen Norden in den Süden tele-portiert hatte, um auch einmal die heiße Sonnenluft im TKC Universum zu schnuppern.

Das mit der Sonne war dann aber auch so eine Sache, bestanden doch nur maue Aussichten. So waren starke Meteoritenschauer, mit teils heftigen Einschlägen vorhergesagt. Daher wunderte es uns auch nicht, dass das 60 minütige Training zunächst nur Indoor gefahren wurde. Dies änderte sich dann nach gut 40 Minuten als dann doch die Außenstrecke geöffnet werden konnte. Kurzerhand wurde dann auch das Training um 15 Minuten verlängert. Nach diesem lagen Jedi Ritter Daniel und Star Wars Trooper Björn etwa gleich auf und wir entschieden uns, dass Daniel ins Q1 geht. Zielsetzung unter 14 Startern war Q2, also mind. P10, was angesichts unseres etwas trägem Karts, soweit von uns entfernt war, wie der Mond von der Erde ist.

Planeten tatsächlich wohl eher nicht unser Ding. Wie auch immer. Daniel legte eine Punktlandung hin und konnte das Kart mit der Nr. 5 dann genau, in einer 51,841 Sek. exakt auf den Zielkoordinaten setzen. Danach übernahm Björn das Kommando und konnte in Q2, in 51,920 Sek. einen Rang weiter nach vorn fahren, so dass wir von P9 aus die Reise durch die Galaxien starteten. Björn konnte dann zunächst 2 Plätze gut machen, aber das Kart war einfach nur, auf der Erde würde man vermutlich unterirdisch sagen…

Nach einem Missverständnis gab es dann, zu allem Überfluss auch noch eine Kollision mit einem anderen Raumpiloten, der trotz seiner langjährigen Erfahrung die Sterne falsch deutete. Schwupps – zurückgebeamt ans Ende der Galaxie. Als dann auch noch unser Trumpf Prinzessin Leia ähmm Tamara, Probleme hatte die Brücke richtig einzurichten, da sämtliche Scharniere klemmten war schon quasi unsere letzte Stunde geschlagen. Ohne jede Chance jemals richtig Geschwindigkeit aufzubauen dümpelten wir am Ende des Feldes rum, während andere Teams in Worp Geschwindigkeit an uns vorbei flogen.

Wie es sich aber gehört haben unsere 3 Sternenkämpfer nie den Mut verloren und das Beste aus der Situation gemacht. Schließlich sind Rennen das beste Training und das Rennen gestern bot von allem etwas. Regen, wechselnde Bedingungen, schmierige Gripverhältnisse, Hitze, starke Sonneneinstrahlung, rutschige Indoorstrecke und vieles mehr. Am Ende hatte Björn dann in einer 51,225 Sek. unsere schnellste Rennrunde schon ziemlich früh gefahren, während alle anderen Teams diese erst gegen Ende des Rennens fuhren.

Nach 460 Runden gelang uns dann mit P10 wenigstens einigermaßen Schadensbegrenzung und angesichts 2er Streichergebnisse, ist dies auch kein Problem. Ein Glückwunsch geht von uns an alle anderen Racer für dieses faire Rennen sowie an die ersten 3. Den souveränen Siegern von Scharmüller A/D, dem  zweit platzierten Avia Racing Team Süd sowie Kunstwerk Kartarena Ingolstadt zu P3. Last but not least gratulieren wir Kevin Gögel (Scharmüller A/D) zur schnellsten Rennrunde.

Endstand:

 TKC 5. Lauf, 7h Mannheim: 25.06.2016Runden
1.Scharmüller A/D468
2.Avia Racing Süd467
3.Kunstwerk Kartarena Ingolstadt Racing Team467
4.Kart & fun Racing Team465
5.GR International Racing Team 1462
6.Kart 2000 Racing Eiselfing462
7.Racing Team Stuttgart462
8.CARTteam.de462
9.Hot Wheels 05461
10.Formiko Racing Team460
11.Kelden Racing460
12.BKD Günzburg 1459
13.GR International Racing Team 2459
14.BKD Günzburg 2456

TKC Mannheim 2016 – Björn Trauernicht – Tamara Schumacher – Daniel Bürger

Share Button