3h Dargelin

3h Dargelin-SiegEinen recht sicheren Sieg fuhren wir beim 3h Outdoor-Rennen in Dargelin ein. Bereits im Qualifying konnte Daniel das Kart, mit 2/10 Rückstand, auf P2 stellen, machte dann aber einen folgenschweren Fehler und übersah das Abwinken des Quali, wodurch er 2 weitere Runden fuhr. Die Strafe folgte auf dem Fuße und wir mussten vom letzten Startplatz ins Rennen gehen, an dem, auf Grund einer kurzfristigen Absage, nur 7 Teams teilnahmen.

Vor dem Rennstart baute Bahnbetreiber Clemens Salomon dann kurzerhand eine weitere Herausforderung in den Rennverlauf ein und bewässerte die Strecke an drei Stellen künstlich. Somit fand das Rennen auf einer zu 1/3 nasser Strecke statt, was insbesondere für die Neueinsteiger eine weitere Schwierigkeit darstellte. Nach dem Start konnte Ole innerhalb weniger Runden bis auf P2 vorfahren, bis auch ihm dann ein Fauxpas unterlief und er sich auf der rutschigen Strecke drehte, nachdem er einen Curb zu aggressiv angefahren war. Kein Problem jedoch für Ole, kurz geschüttelt und die Verfolgung wieder aufgenommen. So konnte er das Kart dann wieder auf P2 liegend an Daniel übergeben.

Schon nach kurzer Zeit war Daniel dann am Führenden dran und konnte nach tapferer Gegenwehr dann doch vorbeiziehen, als dieser ein Loch aufließ, durch welches Daniel dann kompromisslos durchschlüpfen konnte. Auf P1 liegend baute er den Vorsprung nun kontinuierlich aus. Im weiteren Verlauf konnten wir dann immer den Speed vorgeben, bis wir im letzten Stint ein nicht so gutes Kart bekamen, welches schwer zu händeln war. Der Vorsprung war aber groß genug um bis ins Ziel zu reichen, als dann auf einmal, von einer auf die anderen Runde, die auf P2 liegenden Road Runner plötzlich mehr als 1 Sekunde pro Runde schneller waren. Genauso schnell war aber auch geklärt woran das lag, wollten die Fahrer dieses Teams doch mit allen Mitteln noch mal nach vorne kommen. So manipulierten sie kurzerhand den Drehzahlbegrenzer durch einen geschickten Griff unter die Motorabdeckung. Der Fahrer wurde sofort in die Box geholt und das Rennen endete für das Team anstelle auf P2 nun auf P7.

Nach insgesamt 246 Runden fuhren wir dann mit gut 3 Runden Vorsprung vor KRRT über die Ziellinie, die ihrerseits wiederum 3 Runden vor MV-Racing lagen. Am Ende somit eine tolle Veranstaltung für uns, auf einer ebenso tollen Outdoorbahn, die im Vergleich zum letzten Rennen wieder große Schritte nach vorn gemacht hat. Hoffentlich kann die Bahn bald die Kartflotte aufstocken, damit nicht nur 7 od. 8 Teams teilnehmen können, sondern den Streckenverhältnis entsprechenden 14-15 Teams.

Das nächste Rennen für Formiko findet nun am 16.08.2015 in Polen statt, wo wiederum Daniel und Ole bei einem 6h Outdoor-Race am Start sein werden.

Endstand:

1. Formiko Racing Team
2. Kartcenter Rostock
3. MV Racing

3h Dargelin-Sieg

Share Button