3. Lauf Winter Cup 2015

Mit einem hervorragenden P2 für Formiko Red, mit Speedy und Björn am Lenker und P4 für Formiko Black, wo Gunnar und Fabian das Kart steuerten, sind wir heute beim 3. Dreiland Winter Cup unserem Ziel, der Titelverteidigung, einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Zwar schnappte uns das stark fahrende B u. K Racing Team, mit Marco und Eros am Lenker, kurz vor Schluss noch den Sieg vor der Nase weg, aber angesichts der stumpfen Waffe mit der wir kämpfen mussten nicht weiter verwunderlich. Den direkten Konkurrenten um den Gesamtsieg, Kunstwerk RT, haben wir wieder im Schach gehalten. Somit reicht Formiko Red in den beiden ausstehenden Rennen bereits der Platz direkt hinter Kunstwerk RT zur Titelverteidigung. Auch Formiko Black liegt nun punktgleich mit B u. K Racing auf P3 der Gesamtwertung.

Im Qualifying konnte Björn in einer 48,42 Sek die Pole für Formiko Red vor LIC Racing und Kunstwerk RT erobern. Gunnar in einer 49,06 Sek. auf P8 unter 11 Startern. Im Rennen konnten sich Björn und Speedy dann langsam aber sicher deutlich vom Rest des Felds absetzen und auch Gunnar und Fabian kamen nach dem mäßigen Beginn immer besser in Fahrt und kassierten Gegner für Gegner. Die Entscheidung fiel dann wiederum in der letzten Rennstunde. Formiko Black sicher auf P4, wo Gunnar in einer 47,18 Sek. die schnellste Rennrunde fuhr. Formiko Red bis dahin deutlich mit 22 Sek. Vorsprung auf B u. K Racing in Führung, welche wiederum gut 15 Sek. vor Kunstwerk RT lagen.

Aus dem Rennverlauf wussten wir aber auch, dass Björn in seinem letzten Turn, ein, freundlich ausgedrückt, sehr bescheidendes Kart bekommen würde, was dann sogar noch unsere schlimmsten Befürchtungen übertraf. Innerhalb von etwa 30 Minuten verwandelte sich so der große Vorsprung in einen Rückstand. Als Speedy das Kart übernahm waren wir direkt hinter Kunstwerk RT sogar auf P3 zurückgefallen, für die Nicolas, in einer 47,05 Sek., zu diesem Zeitpunkt die Tagesbestzeit markierte. Speedy gab nun nochmal alles und unterbot auch die bisherige Teambestzeit von Björn in einer 47,10 Sek. So konnte er dann recht schnell wieder an Kunstwerk vorbeiziehen und Formiko Red so den wichtigen P2 ins Ziel retten. Damit sind wir nun in einer sehr guten Position, den im vergangenen Jahr erstmalig gewonnenen Titel zu verteidigen.

Glückwunsch an die Sieger und Platzierten für dieses faire Rennen, wo Rennleiter Tom Böhlig ohne jegliche Strafen auskam.

Endstand:

1. B.u.K. Racing
2. Formiko Racing Team Red
3. Kunstwerk Racing Team
4. Formiko Racing Team Black
5. Kulturcafe Racing Team
6. LIC Racing
7. D.u.F. Racing
8. MITO
9. B.u.K. Racing GT
10. Mad Max Singen
11. ACV Steinen

3. Lauf Winter Cup 2015

Share Button