2. Lauf IKL – Waldshut

FANTASTISCH verlaufen ist der 2 Lauf der DMV Indoorkartliga für uns, der gestern in Waldshut stattfand. Am Ende konnten wir einen deutlichen Sieg mit mehr als 2 Runden Vorsprung einfahren. Ein Lob gebührt aber auch dem 2. Platziertem, dem Biland Racing Team. Es war schon der Wahnsinn wie wir uns gegenseitig im Rennen gepushed haben, nachdem wir zuvor schon einige gemeinsame Trainingsabende in Waldshut verbracht hatten. Eine Vorhersage wer im Rennen die Nase vorn haben würde unmöglich, zu eng waren alle Fahrer beisammen.

Dieses Training hat sich tatsächlich mehr als ausgezahlt, hatten die übrigen Konkurrenten doch immer wieder Probleme mit einzelnen Karts die notwendige Performance hinzubekommen. Nicht so bei uns. Egal wer grad in welchem Kart saß, alle 4 Fahrer: Tamara, Andy, Björn und Speedy haben einen ausgezeichneten Job gemacht. Besonders mit den schwierigen Karts waren wir trotzdem immer unter den Top 2-3 im jeweiligen Stint. So fuhren alle 4 mit jedem Kart konstant Zeiten unter 29 Sek. Im Qualifying stellte Andy unser Kart dann in einer 28,824 Sek. auf Pole gefolgt vom überraschend starkem Jagdgeschwader, die mit 1/1000 Sek. Vorsprung sogar noch vor dem Biland Racing Team ihr Kart auf P2 stellten.

Nach Rennstart aber, wurde der Kampf um den Tagessieg bereits frühzeitig ein Duell zwischen uns und eben dem Biland Racing Team, mit Marco Biland, Fabian Angliker und Eros Barp am Lenker. Am Ende war es dann auch ein hartes Stück Arbeit die 3 auf Distanz zu halten. Insbesondere Marco war sensationell unterwegs. So verbesserte er im Laufe des Rennens mit 3 von 4 Karts den Bahnrekord bis zum vorletzten Stint auf eine 28,307 Sek., aber selbst diesen konnten wir dann im letzten Stint noch unterbieten. Angestachelt von Marco’s Performance war es dann Speedy, der dann den wohl schnellsten 45 Min. Turn hingelegt hat, den die Kartbahn Waldshut bis dahin gesehen hat.

Nachdem er zunächst mit Zeiten in den 28,3zigern mehrfach am Bahnrekord knabberte unterbot er ihn schlussendlich ebenfalls mehrfach und konnte diesen über eine 28,287 Sek. am Ende gar bis auf eine unglaubliche 28,186 Sek. verbessern. Somit ein ungefährdeter Sieg für uns. Das Biland Racing Team damit auf P2 vor dem Kartraceland Racing Team, wo Nicolas Jarchow den 2-Kampf mit Kart 2000 um das Podium am Ende deutlich für sich entscheiden konnte.

Glückwunsch zu dieser tollen Leistung an unsere Fahrer. Einfach super was ihr geleistet habt. Alle 4 Fahrer immer am Limit. FANTASTISCH!

Ein Dank geht von uns aber auch an die anderen Teams für dieses einmal mehr sehr faire Rennen, indem der souveräne Rennleiter Klaus Zanotti lediglich schwarz für überfahrene Linien beim Kartwechsel zeigen musste. Bedanken möchten wir uns auf diesem Wege auch bei Bahnbetreiber Jürgen Merk, der mit seiner Crew nicht nur bei den Trainingsabenden sondern auch während dem Rennen einen ausgezeichneten Job machte. Gerne kommen wir in Zukunft wieder nach Waldshut.

Endstand:

1. Formiko Racing Team
2. Biland Racing Team
3. Kartraceland R.T.
4. Kart 2000
5. Jagdgeschwader
6. Racing Team Stuttgart
7. IKL Friends
8. ASL Racing
9. Argovia Gladiatoren
10. Team Ingolstadt (nicht angetreten)

Sieg 2. Lauf IKL Waldshut 2015

Share Button