1. Lauf Winter Cup 2015

Der 1. Winter Cup ist passé und wir haben unser Ziel erreicht. Beide Teams haben den Sprung auf das Podest geschafft. P1 für Formiko Red mit Speedy und Björn und P3 für Formiko Black mit Fabian und Andy. Dazwischen konnte sich das stark fahrende Team von Kunstwerk RT, mit Edison Rramanaj und Nicolas Jarchow, schieben.

Im Qualifying war es noch genau umgekehrt gewesen. Andy stellte das Kart in einer 49,30 Sek. auf Pole, knapp vor Kunstwerk mit Nicolas am Lenker. Björn ca. 2/10 hinter den Beiden auf P3. Auch die anderen Teams schlugen sich wacker, kamen aber für einen Podestplatz nicht in Frage. So lief es vom Start weg auf ein Duell unserer beiden Teams gegen Kunstwerk hinaus.

Mit dem Start-Kart legte Andy eine unglaubliche Performance vor und konnte sich recht schnell etwas von seinen Verfolgern absetzen. Björn und Nicolas tauschten mehrfach die Plätze, lagen dann beim 1. Kartwechsel aber gut 4 Sek. hinter Andy. Als Björn dann als erster in die Box gerufen wurde, passierte es. Speedy fuhr aus der Box und behinderte ein anderes Team leicht und kassierte eine schwarze Flagge dafür. 15 Sek. Standzeit nach Abschluss aller Kartwechsel. Damit Formiko Red nur noch auf P5. Andy und Fabian hingegen weiter souverän an der Spitze des Feldes.

Im weiteren Verlauf konnten sich Speedy und Björn peu a peu wieder an die Spitze heran arbeiten. Nach gut 2 Rennstunden war man wieder in Schlagdistanz. Andy und Fabian bis dahin immer noch ca. 10. Sek. vor Kunstwerk, die wiederum gut 15 Sek. vor Speedy und Björn lagen. Voll motiviert, nach der Stop&Go doch noch um den Tagessieg mitkämpfen zu können, brannte Björn dann die Tagesbestzeit von 47,70 Sek. auf den Asphalt und konnte sowohl Andy passieren, der mittlerweile auf P2 lag, als auch kurz darauf Kunstwerk mit Nicolas am Lenker.

Im letzten Stint kam so nochmal richtig Spannung auf, lagen die 3 Erstplatzierten doch innerhalb von weniger als 10 Sek. Überraschend schnell war dann aber auch die Luft raus, da Speedy doch im Schnitt 1-2/10 schneller war als Kunstwerk. Leider viel aus unserer Sicht aber auch der Kampf um P2 aus, da Fabian doch erhebliche Probleme mit dem letzten Kart hatte und somit nicht mehr angreifen konnte. Am Ende dann der Sieg für Formiko Red vor Kunstwerk RT und Formiko Black. Insgesamt eine sehr gute Vorstellung unserer beiden Teams.

Glückwunsch auch an die anderen Teilnehmer, die allesamt toll kämpften und in diesem sehr fairen Rennen wohl alle ihre jemals schnellsten Runden im Kartraceland gedreht haben dürften.

Endstand:

1. Formiko Racing Team Red
2. Kunstwerk Racing Team
3. Formiko Racing Team Black
4. LIC Racing
5. B.u.K. Racing
6. Lost on Track
7. D.u.F. Racing
8. KRC Elite Power
9. ACV Steinen

Dreiland WC 2015 1. Lauf

Share Button